Homeoffice und Homeschooling

Liebe Community, 

heute schreibe ich etwas zum Thema #Homeoffice und #Homeschooling, da das Thema in vielen Familien gerade sehr aktuell ist. Dass der zweite #Lockdown kommt, war klar. Ab der 7. Klasse werden die Kinder eine Woche in der Schule unterrichtet und eine Woche ist #Homeschooling. Diesmal haben wir gelernt, damit umzugehen und mein Kind auch. 

Ich arbeite seit 7 Jahren im #Homeoffice, begleitet von virtuellen Meetings, zahlreichen Telefonaten, Kundengesprächen, Störungen und flexiblen Arbeitszeiten. Für diese #flexiblenArbeitszeiten bin ich sehr dankbar, weil ich dadurch meinen #Job machen kann und auch für die #Familie da sein kann. Ein gutes #Zeitmanagement, ein #BulletJournal und ein #Online-Terminkalender sind meine täglichen Begleiter, mit denen ich das Jahr, die Woche, die Monate und die Tage durchplane. Natürlich läuft nicht immer alles nach Plan, aber durch das terminliche Grundgerüst ist mein Ziel und meine Vision, wo ich hin will, klar. Meinen Job als Grafikdesignerin und Networkerin 🌱mache ich mit absoluter Leidenschaft, deswegen verliere ich mich gern, wenn ich mir mal Zeit lassen kann 😜.

In einem #Gespräch mit einer Freundin ist mir bewusst geworden, dass unsere Kinder in der Schule nicht lernen, wie sie sich große Aufgaben einteilen. Dadurch, dass wir einen #Familienkalender haben und ich meinem Sohn beigebracht habe, wie er Termine strukturiert, kommt er gerade super durch diese Zeit. Diesmal hat die Schule auch einen Wochenplan eingestellt, der den Teenies als grobes Gerüst dient. Ich bin sehr stolz auf meinen #Schatz, weil er nach #Lösungen sucht und nicht an #Problemen festhängt. Wir können gewisse Dinge gerade nicht ändern und machen somit das Beste daraus, indem wir intensiv miteinander #Zeitverbringen, #gemeinsamessen, viel #lachen und an die #frischeLuft gehen. Ich wünsche dir, dass du gut durch diese Zeit kommst, dich nichts umwirft und du nach vorn schauen kannst, denn alles, was noch kommt, kann nur schön werden 😍❤️💫.